Bildstreifen  kunststiftung k52
Galerie der Kunststiftung K52
Joachimstraße 17 / Ecke Auguststraße
10119 Berlin





Vorschau:

20.1.–17.2. Ralf Weißleder & Nicolaus Schmidt – 'Under Construction'


Ab März 2018 ist die Galerie C&K in
diesen Räumen präsent.


Ein Grund zur Beunruhigung

Arbeiten von Christoph Radke


Eröffnung am Freitag, 01.12.2017, 19 - 21 Uhr

Zur Eröffnung spricht Dr. Helen Adkins.


Ausstellung vom 02.12.2917. - 13.01.2018
Öffnungszeiten: Mi - Sa 14 - 18 Uhr


Nicolaus-Schmidt-INDIA-WOMEN


Die Bilder von Christoph Radke sind jüngst entstandene Fotografien und doch wirken sie ganz anders, wie aus der Zeit gefallen: ihre starke Körnung, die weichen Schattierungen der Körperformen, das reiche Spiel der Grauwerte und die patinierten Hintergründe wirken wie einen Rückgriff auf alte fotografische Techniken oder lassen sogar Handzeichnungen mit geradezu taktilen Qualitäten vermuten.

Christoph Radke fotografiert den Menschen nackt; oft in geschlossenen, fast embryonalen Haltungen, die auf etwas Ursprüngliches deuten, so als wollten die Körper jede Zivilisiertheit und erlernte Attitüde abschütteln und die reine Existenz in einem einzigen schlichten Gestus veranschaulichen.

Die neue Ausstellung ist dabei gleichsam eine Spiegelung einer früheren in der Friedman-Galerie im Jahr 2009. Damals hatte der Künstler sich selbst fotografiert, heute dient sein Partner als Modell. In beiden Ausstellungen wird der Mensch wie gefangen in einem Satz quadratischer, schwarzer Rahmen gezeigt, der wie ein Objekt an der Wand erscheint – die Tonalität der Fotografie und das Schwarz der Rahmen bilden dabei eine Einheit. Christoph Radke selbst spricht von „Skulpturen", er meint dabei die Darstellung des Menschen selbst, die zwar eine fotografische ist, aber doch durch seine Eingriffe massiv, skulptural wirkt. Es sind Bilder einer existentiellen Passion.









_______________________________________________

Die Kunststiftung K52 zeigt in den Galerieräumen in der Joachimstraße 17 / Ecke Auguststraße jeweils in den Monaten Dezember bis Februar zwei bis drei Ausstellungen (s. über die Stiftung). Beginnend mit dem Jahr 2014 wird jedes zweite Jahr ein Stipendium für Künstlerinnen und Künstler ab 45 ausgeschrieben (s. Stipendium).

Über die Stiftung | Ausschreibung | Impressum | Archiv | Medienresonanz | 2017-12